2010 habe ich mit einem Freund Bitcoins gemint. Nicht lukrativ und auch nicht professionell. Ich weiß auch nicht mehr wie viele wir damals rausbekommen haben. Wir haben sie weder verkauft, noch weiß ich auf welchen Rechner das war.

Nun haben wir 2021 und die Situation rund um die Kryptowährungen ist eine völlig andere. Tech Unternehmen wie Tesla, kaufen Bitcoins in Milliarden Höhe. Bitcoin hat sich einen Ruf als digitales Gold erarbeitet und springt von ATH zu ATH.

Letztes Jahr habe ich einen Freund für verrückt erklärt, als er für einen hohen Euro Betrag Bitcoins erworben hat. Vor 2 Wochen war es jetzt bei mir soweit. Ich möchte mitmischen.

Aus 3000 Euro wurden 0.0726 Bitcoin

Ärgerlich, wenn man bedenkt, dass man ganz am Anfang dabei sein hätte können. Weil ich auch immer an neuer Technik interessiert war und immer noch bin. Aus mir wurde ein Bitcoin schlecht Reder und Verächter. Geschuldet war das Verhalten höchst wahrscheinlich dem niedrigen Kurs, den ich immer noch im Hinterkopf habe von damals.

Die Wallet bei Kraken

Als ich mich dazu entschlossen habe Bitcoin zu kaufen, habe ich als erstes eine Wallet gebraucht. Man hat die Wahl unter zig Anbietern. Für mich kam aber nur Kraken, oder Coinbase in Frage, da mir die Namen ein Begriff waren. Kraken war sogar die erste Krypto Exchange und deshalb fiel mir die Wahl nicht schwer.

Zu viele Pleiten gab es in den letzten Jahren unter den Krypto Exchanges, deshalb setze ich hier lieber auf die lange Erfahrung von Kraken.

Mein aktueller Reisepass ist abgelaufen gewesen also konnte ich nur eine Wallet erstellen, aber keine Bitcoins kaufen. Kurzerhand habe ich einen guten Freund gebeten mir für 3000 Euros Bitcoins zu kaufen. Der Kurs war um gut 20 % zurückgekommen und den Einstieg wollte ich dieses mal nutzen.

Die BTC´s hat mein Freund am selben Nachmittag auch an meine Wallet gesendet. Dazu musste ich ihm einen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen Code senden welcher wie eine Kontonummer funktioniert.

Man muss schon sagen, die Rendite nach dem letzten Dip war jetzt schon beachtlich. Aktuell steht der Wert meiner BTC Position bei 3500 Euro.

Jetzt habe ich Bitcoins und muss mir Gedanken machen, was ich damit mache. Ich möchte ja eigentlich nicht damit handeln. Jedoch möchte ich sie auch vermehren.

Ich habe einen Weg gefunden, dazu mehr die nächsten Tage.

Mathias Schmid

Mathias Schmid

Ich bin seit 2002 Frugalist, womit ich mir die Grundlage für Investitionen ermöglicht habe. Meine Firma habe ich 2005 gegründet, mit der ich im Eventmarketing tätig war. Monatliche Überschüsse investiere ich seit 2006 aktiv an der Börse. Durch günstige Gelegenheiten wurde ich zum Immobilieninvestor. Seit 2011 betreibe ich mit meiner Freundin zusammen eine Food & Cocktailbar.

Lass mir einen Kommentar da